Schlagwort: Klimaschutz

Forderung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) zurückgewiesen

Kein Pfand auf Getränkekartons

Am 20. Januar wird das Bundeskabinett u.a. über eine Ausweitung des Pfandes auf bestimmte Einweggetränkeverpackungen entscheiden. Danach sollen Plastikflaschen und Dosen auch bei Milch und Fruchtsäften bepfandet werden. Der Getränkekarton ist davon ausgenommen. Dies gefällt der Deutschen Umwelthilfe nicht.

Weiterlesen

Replik von Michael Kleene, Geschäftsführer Fachverband Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e.V. (FKN) auf die Pressemitteilung der DUH: Einweg-Industrie lässt ökologisch unsinnige Wegwerfverpackung schönrechnen vom 17.10., 9:00 Uhr

Deutsche Umwelthilfe (DUH) täuscht die Öffentlichkeit mit haarsträubenden Behauptungen zur Ökobilanz von Getränkeverpackungen

"Es war zu erwarten, dass sich die DUH selbst dann nicht von wissenschaftlichen Erkenntnissen überzeugen lässt, wenn diese in einem transparenten Verfahren nach den Spielregeln des Umweltbundesamtes ermittelt wurden."

Weiterlesen

Grundsätzliche Änderung der Studienergebnisse nicht zu erwarten

Überprüfung der Ökobilanz zu Fruchtsaftverpackungen erforderlich

Im Juli 2019 wurde eine Ökobilanz zu Milch-und Fruchtsaftverpackungen vorgestellt, die vom Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg (ifeu) erstellt wurde. Nachdem Verbände der Glas- und Fruchtsaftindustrie sowie des Getränkefachgroßhandels Zweifel an den nach ihrer Einschätzung zu hohen Transportdistanzen von Mehrwegflaschen angemeldet haben, wurden die Distributionsmodelle nochmals überprüft.

Weiterlesen

Nachhaltiger Konsum braucht Orientierungshilfen

FSC und FKN fordern mehr Engagement für den Wald

Rund 1,3 Kubikmeter Holz verbraucht jeder Deutsche im Jahr. Der Absatz von Holz- und Papierprodukten, Bau - und Feuerholz steigt, aber nur 30 Prozent der Verbraucher kennen das Zeichen des Forest Stewardship Councils (FSC). Wenn nachhaltiger Konsum und Klimaschutz nicht nur politische Lippenbekenntnisse bleiben sollen, muss sich dies ändern. Darin waren sich die Referenten und die 60 Teilnehmer an einer Round-Table Diskussion im Dachrestaurant des Berliner Reichstages einig.

Weiterlesen